Perfekt gestylt zur Hochzeit

Mit der Frage „Willst du mich heiraten?“ beginnt bei den meisten Paaren die Vorbereitungszeit auf den schönsten Tag im Leben. Schließlich möchte man im besten Fall nur einmal heiraten und mit dem Partner den Rest seines Lebens verbringen. Um das Fest zum unvergesslichen Erlebnis zu machen, ist viel zu organisieren. Zunächst geht es einmal darum, einen Termin festzulegen und die Gäste so bald wie möglich einzuladen. Immerhin möchte man die liebsten Freunde und Verwandten an diesem Tag an seiner Seite haben. Auch die Auswahl der Location nimmt viel Zeit in Anspruch. Weiß man erst einmal wo man feiern möchte, ist die Vorbereitung noch lange nicht erledigt. Eines der wichtigsten Themen gerade für Bräute ist die Wahl des Outfits. Vom ersten stöbern in den Hochzeitsmagazinen und im Internet bis hin zur letzten Anprobe ist es ein weiter Weg.

Erste Überlegungen für die Wahl des Brautkleides

Ob enges, schmales Etuikleid oder romantisches Modell mit langer Schärpe, die Auswahl an Brautkleidern ist groß. Für welche Robe man sich entscheidet, hängt von unendlich vielen Faktoren ab. Hier einige davon:

  • Budget für das Outfit
  • eventuell Motto: Trachtenhochzeit, etc.
  • Location
  • Figur
  • Jahreszeit des Termins

Bei der Wahl des Hochzeitskleides ist daran zu denken, dass für das komplette Outfit weitere Kosten anfallen. Den schönsten Tag im Leben möchte jede Braut perfekt gestylt erleben. Den Look macht nicht nur das Brautkleid aus, da kommen noch die Schuhe und viele Accessoires wie z.B. Schmuck dazu. Eine Halskette, Ohrringe und ein Armband für die Hochzeit machen das Outfit erst perfekt. Romantiker investieren darüber hinaus in einen Schleier. Manche Frauen wissen schon genau, welches Brautkleid sie haben wollen, während sich andere bei der Wahl unsicher sind und lieber viele Modelle probieren möchten. Bedenken sollte man, dass man ein Brautkleid in der Regel nicht in fünf Minuten kauft. Für den Termin in einem Brautmodengeschäft nimmt man sich am besten mindestens zwei Stunden Zeit. Je genauer die Vorstellungen über das persönliche Wunschmodell sind, umso rascher kann das Traumkleid gefunden werden.

Passende Brautkleider für jeden Typ

Um am schönsten Tag im Leben perfekt auszusehen, sollte man in ein Brautkleid investieren, dass die körperlichen Vorzüge unterstreicht und die Schwachstellen kaschiert. Egal ob schlank mit wenig Busen, mollig oder ausladende Hüften, mit dem passenden Kleid präsentiert sich jede Frau vor dem Altar oder am Standesamt von ihrer Glanzseite. Bei vielen Frauen liegen die Problemzonen rund um den Bauch und Po. Für sie sind Brautkleider in A-förmigem Schnitt ideal. Einige Modelle sind trägerlos und betonen besonders gut das Dekolleté. Der Rock ist ausgestellt und wirkt optisch verlängernd. Gerade trägerlose Brautkleider sind für die warme Jahreszeit ideal. Das sogenannte Duchesse Kleid erinnert vom Schnitt her an die Roben aus den bekannten Märchen. Das Oberteil besteht aus einer figurbetonten Korsage, der Rock ist glockenförmig und reicht bis zum Boden. Diese Modelle sind ideal für Frauen, die mit einer schlanken Taille gesegnet sind. Mit dem passenden Reifrock unter dem sanft fließenden Material des Rockes wirken Bräute in Duchesse Kleidern wie wahre Prinzessinnen. Schlanke Bräute mit weiblichen Kurven sind mit einem Meerjungfrauen-Brautkleid gut beraten, das auch Fishtail genannt wird. Charakteristisch für diesen Stil ist der körpernahe Schnitt bis unter das Knie, erst darunter schwingt ein weiter Rock auf. Mit einer hohen Taillennaht hingegen ist das Empire Brautkleid ausgestattet. Bei diesem Schnitt werden die Schultern, die Arme und das Dekolleté in den Vordergrund gerückt. Ein kleiner Bauch wird damit jedoch hervorragend kaschiert. Auch Beine und Po werden von dem ab der hoch angesetzten Taille sanft umspielt. Die Modelle sind in vielen verschiedenen Varianten verfügbar. Ein Tipp für kleine Frauen ist, ein Empire-Kleid mit nur knielangem Rock zu wählen. Kurz, enganliegend und modern, so präsentiert sich das Etui Kleid. Die Modelle sind für kleine und schlanke Frauen ideal.

Accessoires runden den perfekten Look erst richtig ab

Ein Brautkleid an sich ist in den meisten Fällen schon ein Hingucker. Allerdings wirkt es unfertig, wenn die passenden Accessoires fehlen. Eines der wichtigsten Kriterien für einen unvergesslichen Tag sind die Schuhe. Diese sollten in jedem Fall zum Brautkleid passen aber auch so bequem sein, dass man damit den ganzen Tag ohne schmerzende Füße verbringen kann. Beim Kauf sollt man auch nicht auf die Umgebung der Location vergessen. Plant man, auf einer Wiese oder im Wald Hochzeitsfotos zu schießen, sind enge Riemchensandalen mit hohem Stöckel weniger gut geeignet. Außerdem sollte man beim Schuhkauf berücksichtigen, dass man als Braut vermutlich die halbe Nacht das Tanzbein schwingt. Auch der passende Schmuck gehört zu einem perfekten Hochzeitsoutfit dazu. Ob man sich für edle Diamanten, zarten Silberschmuck oder Perlen entscheidet, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Wichtig ist, dass sich Schuhe, Schmuck und Haarschmuck ideal ergänzen und der gesamte Look zum Stil und zur Frisur passen. Dann tritt man perfekt gestylt vor den Altar und kann den schönsten Tag im Leben aus vollem Herzen genießen.

You might also like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *