Schminken

Schminktipps für jeden Frauentyp

Für eine Vielzahl von Frauen ist es inzwischen undenkbar geworden, ungeschminkt vor die Haustür zu treten. Doch nicht immer passt die Schminke optimal zu einer Frau. Deshalb sind Schminktipps immer wieder gefragt.

Aber wer gibt sonst Schminktipps? Freundinnen? Verwandte? Oder der Profi aus dem Kosmetikstudio? Unabhängig davon, woher die Schminktipps kommen, sie sollten immer auf den individuellen Typ abgestimmt sein. Die folgenden Schminktipps sind eigentlich für jeden Frauentyp passend.

Tipp 1: Die Grundierung

Oft neigen viele Frauen dazu, sich dunkler zu schminken, als ihre Hautfarbe es tatsächlich ist. Allerdings ist das nicht gerade von Vorteil, denn gute Schminke sollte dafür sorgen, dass man nicht sofort erkennt, ob sie verwendet wurde. Deshalb gilt: Immer Make-Up kaufen, das auch dem Hauttyp entspricht oder maximal eine Nuance dunkler ist.

Wird Kleidung mit einem Ausschnitt getragen, ist es bei der Grundierung wichtig, dass auch der Hals und das Dekolleté nicht vergessen werden, um unschöne Ränder zu vermeiden. Im Anschluss ist Puder empfehlenswert, um den Glanz vom Gesicht zu nehmen. Herkömmliches Babypuder ist dafür ausreichend.

Tipp 2: Die Augen

Augenränder lassen sich mühelos mit einem Abdeckstift verstecken, denn Make-Up allein wird das nicht schaffen. Für das Augen-Make-Up selbst sollten zwei bis drei unterschiedliche Farbtöne verwendet werden – am besten ein heller und ein dunklerer. Dabei sollten die Farben aber aufeinander abgestimmt sein. Zu braunen Augen passen blaue Töne, Lila- und Pflaume-Nuancen oder auch pastellige Farben. Im Alltag empfiehlt sich Grau oder Anthrazit. Für blaue Augen eignet sich Lidschatten in Gelb oder Orange – da diese Farben jedoch nicht jedermanns Geschmack sein dürften, eignen sich ebenso zarte Rosé- oder Apricot-Töne sowie Beige oder Braun. Auch Gold und Bronze sind gute Begleiter für blaue Augen. Sind die Augen grünfarben? Dann kann durchaus auch zu Rot oder Violett gegriffen werden. Im Alltag eignen sich Farben wie Rosé oder Pflaume.

Tipp 3: Die Wangen

Wer auf Rouge setzt, sollte hier eher sparsam sein und ihn nicht zu dunkel wählen. Der richtige Farbton lässt sich ganz einfach ermitteln: Einmal in die Wange kneifen und schauen, wie rot sie wird. Rouge wird am besten unter die Wangenknochen aufgetragen.

Tipp 5: Die Lippen

Einige Frauen haben das Pech, nur wenig stark ausgeprägte Lippenkonturen zu haben. Tragen sie dann Lippenstift auf, sieht dieser verlaufen aus. In diesem Fall lohnt es sich, die Konturen nachzumalen und erst dann Lippenstift aufzutragen.

Tipp 5: Die Wimpern

Mit Wimperntusche kann den Augen noch mehr Ausdruck verliehen werden. Hier ist die Menge wichtig, denn zu viel führt dazu, dass die Wimpern verkleben. Hier sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt, falsch kann dabei nichts gemacht werden.

Tipp 6: Die Augenbrauen

Frauen mit wenigen oder hellen Augenbrauen können diese beim Friseur dunkler färben lassen. Hier gilt Vorsicht, denn es kann schnell künstlich wirken.

You might also like

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *