Back to top

Berliner Fashion Week

Berliner Fashion Week

In Berlin wird wieder Modegeschichte geschrieben auf den Laufstegen der Berliner Fashion Week. Unter den mehr als ein Dutzend Laufsteg-Schauen werden unter andrem auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof auf der Jeans- und Streetwear-Messe Bread & Butter Kollektionen für den kommenden Herbst und Winter gezeigt. Den Auftakt machten die beiden aus Berlin stammenden Designer Sissi Goetz und Hien Le. Außer diesen stellen dort noch viele weitere internationale, vor allem junge Labels ihre Kollektionen vor. Bread & Butter gilt als die Leitmesse für alltagstaugliche Mode, von Jeanshosen bis zu Hosen, die für den Freizeitsport geeignet sind, zum Beispiel zum Joggen.

OldtimerBerlin hat seinen Platz im Kalender
Zum Auftakt der Fashion Week meldete sich auch Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit zur Wort und sagte in seinem Grußwort: „Berlin – das ist „the place to be for fashion“ und tatsächlich ist die Bundeshauptstadt inzwischen ein Muss für internationale Modemacher geworden und steht bei diesen fest im Terminkalender.

Mercedes-Benz Fashion Week
Das Sahnestück der diesjährigen Berliner Fashion Week wird die Mercedes-Benz Fashion Week sein, wobei die Laufsteg-Schauen in einem Zelt am Brandenburger Tor stattfinden werden. Dort werden namhafte Designer vor Ort sein wie Laurèl, Rena Lange, Marc Cain und Hugo By Hugo Boss und auch Größen aus der Berliner Kreativszene wie Lala Berlin, Kilian Kerner und auch Michael Sontag, Augustin Teboul. Nicht dabei ist in diesem Jahr Kaviar Gauche. Die diesjährige Berliner Fashion Week dauert noch bis 20. Januar.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.