Back to top

Fashion Week Berlin

Die deutsche Hauptstadt Berlin ist abermals der Schauplatz von einem großen Modespektakel in diesen Tagen. Vom 2. bis zum 7. Juli 2013 findet hier das Modeevent der Extraklasse statt, die Fashion Week. Berlin wird daher in diesen Tagen wieder ein Versammlungsort von Designern und Modeliebhaber, die beriet sind sich in diesen Tagen wieder voll und ganz dem Thema Mode zu widmen. Es gibt hier junge Gesichter, aber auch altbewährte Designer, die in die Hauptstadt gekommen sind, um zu zeigen, was Modegeschmack wirklich ist. Das Highlight ist dabei die Mercedes Benz Fashion Week. Hier nehmen unter anderem die deutschen Exportschlager Kilian Kerner und Guido Maria Kretschmer teil mit ihren Kreationen. Der „Shopping Queen“-Designer Kretschmar stellte seine Frühjahr/Sommer 2014-Kollektion „Enchanté“ zum Beispiel am 3. Juli vor.

berlin-fashion-weekGeladen sind zu den Schauen nur geladene Gäste, weshalb sich in Berlin dieser Tage wieder sehr viel Prominenz tummelt. Diese kommen aber nicht nur wegen der Runway-Shows, sondern auch wegen der zahlreichen After-Partys. Die Laufsteg-Göttinnen werden von den Designern dabei an verschiedenen markanten Punkten von Berlin auf den Laufsteg geschickt. Unter andrem vor dem Brandenburger Tor, aber auch am Flughafen Tempelhof. Mit dabei sind auch Designer wie Stella McCartney, die aber hier nicht ihre Kollektionen vorstellt, sondern als Mentorin für die Jung-Designer unterwegs ist.

Fachmesse mit Publikum
Die Fashion Week in Berlin ist in diesen Tagen natürlich mehr oder weniger eine Fachmesse, das Publikum ausgewählt und ganz stark prominent. Dennoch gibt es im Rahmen der Fashion Week auch Veranstaltungen, die für jedermann zugänglich sind. Das heißt auf diesen Veranstaltungen ist das modeinteressierte Normalpublikum gern gesehen. Ein Beispiel dafür ist der Chevrolet Underground Catwalk, wo Designer und Labels in den fahrenden U-Bahnen die Kreationen zeigen.

Urban Fashion und Lifestyle
Ein weiteres Beispiel ist der kultpur Fashion-Room „Wien in Berlin“. Hier zeigen 15 junge Designer, was sie können. Außer den Einkäufern sind hier auch modeinteressierte Verbraucher herzlich willkommen. Ebenso bei Wedding Dress#8, einer Veranstaltung, die am 6. und 7. Juli 2013 stattfindet. Hier geht es um Urban Fashion und Lifestyle. Hier zeigen 150 Designer und Labels, was sie drauf haben und was sie leisten können. Das Festival beinhaltet vom Rahmenprogramm her außer Mode auch Musik. Wer an ökologisch hergestellter Mode interessiert ist, der sollte den Showfloor Berlin besuchen. Gezeigt werden hier 16 Kollektionen von ökologisch orientierten Labels. Die G-Sessions im Voo Store indes ist eine Ein-Mann-Show, und zwar für Designer Patrick Mohr. Dieser gastiert über die Zeit der Fashion Week hier. Sehr interessant werden dürfte auch der Lavera Showfloor im Umspannwerk Alexanderplatz. Ebenfalls etwas für die Liebhaber von alternativer Mode ist der Upcycling Fashion Store: Und für die Liebhaber der Vintage-Mode ist angeraten zur Fashion Week „Toast & Jam“ zu besuchen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.